Versandkostenfrei ab 49€ (DE)
 Kostenloser Rückversand

Was ist Agmatine?

agmatine

Keine Woche vergeht ohne Revolution. Es ist ein immer wiederkehrendes Muster. In der Welt der Sportnahrung vergeht keine Woche, ohne eine bahnbrechende Entdeckung. Natürlich wollen wir es so. Wir suchen förmlich nach dem heiligen Gral. Dem Mittel, das uns die ganze Arbeit und Disziplin abnimmt, die uns sonst abverlangt wird.

Erfahrene Bodybuilder haben diese Suche schon lange aufgegeben. Denn Sie wissen: Es gibt keine Wunder, alleine der eiserne Wille zählt. Doch trotz dessen: Gerade erfahrene Bodybuilder lassen nichts unversucht und probieren vieles aus. Ein Thema, dass gerade heiß diskutiert wird ist das Agmatine. Bereits nach kurzer Zeit wurden Supplements mit Agmatin verboten. Bekannte Opfer dieses Verbots wahren in der Vergangenheit die Booster ESN Crank und Profuel Tunnelblick.

Agmatine das neue Super-Arginin?

Agmatine hat chemisch betrachtet viel mit Aminosäure L-Arginin zu tun. Aus diesem Grund wird die Substanz nun auch als Super-Arginin vermarktet. Genauer gesagt handelt es sich um Agmatine-Sulfat.

Im Grunde handelt es sich bei Agmatine-Sulfat um ein im Stoffwechsel natürlich entstehendes Nebenprodukt von Arginin. Der Vorgang durch den Sulfat entsteht wird Decarboxylierung genannt. Möchte man Agmatine aus Arginin herstellen entfernt man mit geeigneten Verfahren die Carboxylsäure aus dem Ausgangsstoff. Da dieser Prozess auch auf natürlichem Wege im menschlichen Organismus entsteht, findet man von Natur aus eine bestimmte Menge Agmatine in verschiedenen Körpergeweben.

Die Aminosäure Arginin wird einerseits über die Nahrung zugeführt oder im Körper selbst gebildet. Das daraus abgespaltene Nebenprodukt Agmatine fungiert im Organismus als Neurotransmitter oder Neuromodulator. Es übernimmt zahlreiche Aufgaben im Organismus oder ist zumindest an ihnen beteiligt. Dazu gehört auch die Insulinausschüttung, die Kalziumaufnahme oder die Ausschüttung von Katecholaminen die wiederum Stress mindern. Wegen des engen Zusammenspiels von Arginin und Agmatine ist letzt genanntes nun zunehmend in den Fokus von Kraftsportlern gerückt.

Was ist über Agmatine bereits bekannt?

Die gängigen Studien wurden vorwiegend in einem medizinischen Kontext durchgeführt. Dabei ging um Fragen wie die Therapie von Hauterkrankungen. Hersteller die Agmatine in der Vergangenheit ihn eigenen Produkten verwendten, wissen jedoch um die Erfahrungsberichte von Sportlern aus der Praxis.

Hier ist die Rede von einem besserem Pump-Gefühl im Training durch eine verbesserte Durchblutung der Muskeln. Dies wäre zumindest eine Wirkung die bei Fitness- Kraft und Bodybuilding-Sportlern sicher großen Anklang findet. Bisher wurden keine Nebenwirkungen direkt mit der Verwendung von Agmatine in Verbindung gebracht. Angesichts des natürlichen Vorkommens im Organismus kann es auch nicht als körperfremde Substanz bezeichnet werden.

Was sind die Vorteile der Einnahme?

Im Bodybuilding und Fitness profitierst du vor allem von der gesteigerten Stickstoffoxyd-Produktion. Das Agmatine ist besonders effektiv, da es als ein Hemmstoff für das Stickstoffoxyd-Synthase-Enzym wirkt. Dieses fungiert in Anwesenheit als ein Gegenspieler zur Stickstoffoxyd-Produktion und schränkt diese ein.

Ein erhöhter Stickstoffoxyd-Spiegel steigert den Pump in deinen Muskeln und optimiert die Nährstoffzufuhr durch eine verbesserte Durchblutung. Damit wird die Einnahme von Agmatine auch nach dem Training interessant. Ähnlich zu bereits bekannten Arginin.

Aufgrund der aktuellen Erkenntnisse werden einige positive Effekte für sportlich aktive Menschen angenommen.

Die positiven Effekte könnten sein:

  • gesteigerte Insulinproduktion
  • gesenkter Kortisolspiegel
  • vermehrte Stickstoffoxyd-Produktion
  • verbesserte muskuläre Nährstoffzufuhr
  • antioxidative Wirkung
  • angeregte Wachstumshormon-Bildung
  • positive Beeinflussung des Stimmungsbarometers.

Mein Fazit zum Agmatine!

Von einem Wundermittel zu sprechen ist immer sehr gewagt. In der Vergangenheit gab es bereits viel zu viele Versprechen, die größtenteils nie gehalten wurden. Mit gesunder Skepsis kann ich dem Agmatine allerdings doch einige interessante Eigenschaften zusprechen. Unerklärrlich wieso dieser Wirkstoff in Deutschland verboten wurde. Wer eine ähnliche Wirkung erreichen möchte, muss hier auf bekanntes Arginin zurückgreifen.

Tags: Lexikon
Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
My Supps L-Arginine Powder (250g) My Supps L-Arginine Powder (250g)
Inhalt 250 g (7,96 € * / 100 g)
19,90 € *
Peak Arginine Fusion (240 Kapseln) Peak Arginine Fusion (240 Kapseln)
Inhalt 228 g (10,92 € * / 100 g)
24,90 € *
Olimp Argi Power 1500 (120 Mega-Caps) Olimp Argi Power 1500 (120 Mega-Caps)
Inhalt 200.4 g (9,93 € * / 100 g)
19,90 € * UVP: 21,99 € *
Olimp AAKG Extreme (120 Kapseln) Olimp AAKG Extreme (120 Kapseln)
Inhalt 170.4 g (11,68 € * / 100 g)
19,90 € * UVP: 22,20 € *
Olimp AAKG 7500 Extreme Shots Olimp AAKG 7500 Extreme Shots
Inhalt 25 ml (8,24 € * / 100 ml)
ab 2,06 € *